Travel

Peru ich komme! Peru I am coming!

Cusco2.jpg
Cusco

Hallöchen,

meine Anreise nach Peru und die Eingewöhnung war sehr abenteuerlich und davon möchte ich dir heute gern berichten.

Hello again,

my arrival in Peru and getting used to it was very adventurous and I would like to tell you about it today.

Ein Freund hatte mich freundlicherweise von San Diego zum Flughafen nach LA gefahren und so ging es dann am Freitag, den 27. April für mich abends um 23.30 Uhr in den Flieger nach Mexico City, wo ich inklusive der 2 Stunden Zeitverschiebung um kurz vor 5 gelandet bin. Dort hatte ich einen 5-stündigen Aufenthalt während dem ich meinen vorletzten Blogpost fertig gestellt hatte und gefrühstückt habe. Die Größe von Mexico City ist der Wahnsinn, wir sind wirklich lange drüber hinweggeflogen before es zur Landebahn ging, ich dachte die Stadt hört niemals auf.

Um ca 10 Uhr sollte es weiter gehen, 10.45 Uhr sind wir dann wirklich gestartet, was mich unglaublich nervös machte, da ich in Lima eh schon nur 2 Stunden hatte, bis mein Bus abfuhr. Mit dann ca. 1 Stunde Verspätung kam ich dann in Lima an, ich habe dann einen auf weinerlich gemacht und von meinem Bus erzählt und konnte mich damit in die Priority Line einschummeln. So hatte ich wirklich schon nach 15 Minuten meinen Stempel im Pass und meinen Koffer vom Band. Wahnsinn!

A friend had kindly driven me from San Diego to the airport in LA and so it went on Friday, April 27 for me in the evening at 23.30 in the plane to Mexico City, where I landed, including the 2 hours time difference to just before 5 am. There I had a 5-hour stay during which I completed my penultimate blog post and had breakfast. The size of Mexico City is amazing, we flew over it really long before it went to the runway, I thought the city never stops.

At 10 o’clock it should go on, 10.45 o’clock we are then really started, which made me incredibly nervous, because I had in Lima anyway only 2 hours, until my bus drove off. Then with about 1 hour delay I arrived in Lima, I then made a whiny and told of my bus and could thus cheat on the Priority Line. So I really had my stamp on my passport and my suitcase after 15 minutes. Great!

Cusco.jpg
Cusco

Ich hatte keinen Weiterflug nach Cusco gebucht, ich Sparfuchs habe den Bus gebucht. *ganz toll Josie, wirst ja sehen was du davon hast* Eine 22 stündige Busreise inklusive 3 Mahlzeiten für nur 75 USD. Eine Stunde vor Abfahrt sollte ich meinen Koffer dafür abgeben, sollte ja klappen, da ich ja so schnell durchgekommen bin und schon direkt am „Terminal Terrestre“ bin. Dann kam der große Schock….

„Terminal Terrestre“ ist nicht nur der Name des Terminals meiner Ankunft, es ist einfach ein anderer spanischer Ausdruck für „Busbahnhof“ und davon gibt es in Lima nicht nur den einen… Leider fuhr mein Bus von dem Busbahnhof am Convention Center ab… Ich hatte vorher nur das Terminal gegoogelt, gesehen, dass ich direkt dort ankomme und mich deswegen nicht weiter informiert. Ich öffnete mein Busticket auf dem Handy und fragte rum, wo ich den Bus finde, dann hat mir ein Taxifahrer erklärt, dass ich ins Stadtzentrum müsse. Zu meinem Glück kam jetzt noch zu der Flugverspätung, dass gerade absolute Rush Hour in Lime herrschte…Er meinte ich brauchte locker 1 Stunde und 20 Minuten dorthin. Ich hatte nur noch 50 Minuten, bis mein Bus abfuhr und ich bekam echt Schiss, dass ich ihn verpasse. Die Taxifahrer standen alle in einem Kreis um mich und sagten es würde mich 35 USD kosten dorthin zu kommen, aber ich würde es nicht schaffen. Ich, als Blondie, alleine in Lima an einem Busbahnhof schlafen? In einer Stadt, in der es regelmäßige Überfälle mit Messerattacken gibt? OMG NEIN DANKE!

I had booked no onward flight to Cusco, I Sparfuchs have booked the bus. * great Josie, you’ll see what you got from it * A 22 hour bus trip including 3 meals for only 75 USD. One hour before departure, I should leave my suitcase for it, should work, because I came through so fast and I am directly at the „Terminal Terrestre“ am. Then came the big shock….

„Terminal Terrestre“ is not only the name of the terminal of my arrival, it is simply another Spanish term for „bus station“ and of that there is not just one in Lima … Unfortunately, my bus left from the bus terminal at the Convention Center. .. I had previously googled only the terminal, seen that I arrive right there and therefore not informed. I opened my bus ticket on the phone and asked where I could find the bus, then a taxi driver told me that I had to go to the city center. Luckily, the flight delay was over, and there was an absolute rush hour in Lime … He said I needed 1 hour and 20 minutes to get there easily. I only had 50 minutes until my bus left and I was really scared that I missed it. The taxi drivers were all in a circle around me, saying it would cost me $ 35 to get there, but I would not make it. I, as Blondie, sleep alone at a bus station in Lima? In a city where there are regular attacks with knife attacks? OMG NO THANKS!

Bus.jpg
my bus

Meine Panik vor dem Verpassen des Busses wurde groß und so fragte ich schnell in die Runde „Wer schafft es für 40$?“ Ich wusste ja, dass 5$ viel Geld für die Fahrer war. Und ein Fahrer antwortete nicht mal, sondern schnappte meinen Koffer, rannte los zu seinem Auto und rief mir nur zu ihm schnell zu folgen. Er rief dann auch während der Fahrt das Busunternehmen an, erzählte von meinem verspäteten Flug und konnte wenigstens 5 Minuten aushandeln. Es war wirklich die HÖLLENFAHRT meines Lebens… Ich hatte wahnsinnige Angst, aber die Angst den Bus nicht zu bekommen war größer. Ich habe den wahrscheinlich verrücktesten Fahrer der Welt erwischt. Wenn es drei Spuren gab, machte er mit Lichthupe eine vierte auf und fuhr mir Schlangenlinien durch den Verkehr, manchmal auch durch Fußgängerbereiche, in dem dann Passanten schreiend aus dem Weg sprangen. Nein, ich scherze nicht. Wir haben 2 oder 3 mal fast jemanden überfahren. Ich fühlte mich auf der einen Seite wahnsinnig schlecht jemanden dafür zu bezahlen sooo rasant und riskant zu fahren. Aber als ich nach links  und rechts schaute, sah ich, dass auch andere Autos, zwar nicht ganz so schlimm, aber auch riskant fuhren. Das schien hier fast schon normal zu sein. Drei Herzinfarkte, aber immerhin sogar noch 5 Minuten vor der eigentlichen Abfahrtzeit des Busses später, kam ich am Busbahnhof an. Ich konnte erst vor zittern kaum aussteigen, aber dann holte mich die Realität ein und ich beeilte mich.

My panic about missing the bus got big and so I quickly asked in the round „Who can do it for $ 40?“ I knew that $ 5 was a lot of money for the drivers. And a driver did not even answer, but grabbed my suitcase, ran to his car and just called me to follow him quickly. He then called the bus company during the trip, told me about my delayed flight and was able to negotiate for at least 5 minutes. It really was the HOLLOWING of my life … I was terrified, but the fear of not getting the bus was greater. I caught probably the craziest driver in the world. If there were three lanes, he opened a fourth with a flasher and drove snaking through the traffic, sometimes through pedestrian areas, where passers-by jumped screaming out of the way. No, I’m not joking. We almost hit someone 2 or 3 times. On the one hand, I felt really bad paying someone to ride so fast and risky. But when I looked left and right, I saw that other cars, not so bad, but also risky drove. That seemed almost normal here. Three heart attacks, but at least even 5 minutes before the actual departure time of the bus later, I arrived at the bus station. I could barely get out before shaking, but then reality caught up with me and I hurried.

Sitz im Bus
my seat
imBus
relaxing

Leider hatte ich durch den ganzen Stress weder Zeit mal das Bad zu besuchen, noch mir Wasser zu kaufen. Ich gab schnell meinen Koffer ab und suchte meinen Sitz im Bus. Immerhin hatte ich einen echt guten Platz! Die Sitze waren bequem und man konnte sich richtig ausstrecken, allerdings erwarteten mich 22 Stunden Busfahrt, sodass auch der beste Sitz auf Dauer unbequem werden würde…

Mir ist es nicht möglich in Fahrzeugen zu lesen ohne das mir schlecht wird. Von daher bleibt mir nur Musik oder Hörbücher/Podcasts hören übrig. Nach den zwei Flügen war ich ziemlich fertig und vegetierte die ganze Fahrt eher vor mich hin, als wirklich anwesend zu sein. Endlich angekommen, holte mich meine Gastmutter ab und ich fiel erstmal ins Koma 😉

Unfortunately, I did not have the time to visit the bath or to buy water. I quickly gave my suitcase and sought my seat in the bus. After all, I had a really good place! The seats were comfortable and you could stretch out properly, but expected me 22 hours bus ride, so even the best seat in the long run would be uncomfortable …

I am unable to read in vehicles without feeling sick. So I only have music or audiobooks / podcasts left over. After the two flights, I was quite exhausted and vegetated the whole ride rather than being really present. Finally arrived, my host mother picked me up and I fell into a coma 😉

Die ersten Tage hatte ich leider mit der Höhenkrankheit zu kämpfen und war ziemlich platt, danach konnte ich meinen Aufenthalt in Peru auch richtig genießen. Mehr dazu bald!

Liebe Grüße, deine Josie

The first days I had to fight unfortunately with the altitude sickness and was quite flat, then I could really enjoy my stay in Peru. More on this soon!

Sincerely, Josie

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s