Business

Glücklich sein – wie geht das?

Hallöchen,

ich bin solange ich denken kann eine „Hobby-Psychologin“ für mein näheres Umfeld oder auch mal für Fremde im Zug 😉 Es kamen schon immer viele zu mir, um mich nach Rat zu fragen, warum weiß ich gar nicht. Auf alle Fälle hat es mich immer glücklich gemacht anderen helfen zu können, wenn auch manchmal nur mit Zuhören. Ich habe mich dann auch mit der menschlichen Psyche beschäftigt und habe andere Menschen in ihrem Handeln beobachtet. Dieses Jahr habe ich dann auch eine kleine Ausbildung gemacht, um andere auch mit verschiednen Methoden therapieren zu können. Es ist ein echt tolles Gefühl, wenn man zB jemanden die Phobie nimmt und die Person sich frei fühlt.

Das alles hat mich zu einer Blog-Reihe bewegt, die ich mit diesem Beitrag hier starten werde. Ich habe mir verschiedene Themen rausgesucht, zu denen ich meine Erfahrungen und Tips teilen werde. Wenn du etwas auf dem Herzen hast kannst du mir aber auch gerne dein Anliegen per Email schreiben ( josiejolie@web.de ) und ich werde sehen, ob ich dir helfen kann. Ich werde dann einen Beitrag grob zu deinem Thema verfassen, ohne Namen un genaueres zu nennen, so können wir auch gemeinsam anderen helfen.

Heute soll es um das Thema glücklich sein gehen.

9c7065323

Glück, sich glücklich fühlen – was ist das?

Was Glück ist? Da gibt es mehre Stufen. Es fängt bei glücklichen Momenten an und geht bis zur Sorgenfreiheit. Ein Moment, in dem du nur das hier und jetzt genießt, dich freust und die Zeit vergisst ist ein Moment des Glücks. Es ist abhängig von deinem Umfeld, aber vor allem von dir selbst. Es gibt viele Wege, um sich selbst am Glück zu hindern wie mangelndes Selbstwertgefühl, Existenzängste usw…

Bin ich es Wert glücklich zu sein? Habe ich das verdient?

JAAA! Du bist es Wert! Egal was du schon für Fehler gemacht hast, Fehler sind menschlich. Vergebe dir selbst alles was du getan oder nicht getan hast, was du bereust. Akzeptiere, dass du die Vergangenheit nicht ändern kannst. Ich weiß, dass lässt sich leicht sagen und schwer umsetzen, aber das ist der Anfang zum Glücklich sein. Vergebe auch anderen, was sie vielleicht getan haben. Du musst nicht jeden Mensch lieben, aber Vergebung befreit dich von negativen Gefühlen. So wir blenden jetzt mal die negativen Sachen aus und überlegen uns, was für uns Glück ist.

CMHi7igVEAAxoSa

Was ist Glück für mich? Was ist es für dich?

Ich möchte das du nach diesem Absatz innehälst und erstmal folgendes tust. Schließ deine Augen und stelle dir dich in einer glücklichen Zukunft vor. Versuche ersteinmal das Glück in dir zu fühlen und sieh dich dann um, was du in deiner Umgebung siehst. Siehst du bestimmte Personen an deiner Seite? Siehst du einen bestimmten Beruf, den du ausübst? An was für einen Ort befindest du dich? Bestizt du Gegenstände, die dich glücklich machen? Hast du bestimmte Erfahungen gemacht, die dir zum großen Glück fehlten? Genieße den Augenblick und fühle dich in diese Situation. Wenn du bereit bist ins Hier und Jetzt zurück zu kehren dann öffne deine Augen und starte mit diesen postivien Gefühlen deinen Weg ins Glück.

…schließe die Augen….

So ich bin wieder da und möchte dir von meinem Glück erzählen: Ich sehe mich in unterschiedlichen Situationen in unterschiedlichen Jahren. Was mir in naher Zukunft sehr wichtig ist, ist das Auslandssemster. In meinem letzten Beitrag hatte ich schon erzählt, dass ich leider kein High School Jahr gemacht hatte und das sehr bereue. Jetzt bin ich wahnsinnig aufgeregt und freue mich auf meine Zeit im Ausland, denn ich wollte das seit ich 12 war und dieser Traum ist irgendwie ein Teil von mir geworden. Dann sehe ich mich zurück in Deutschland, zurück bei meinem Freund und glücklich mit ihm. Denn natürlich hat man vor einem Auslandsaufenthalt Angst davor, dass die Beziehung darunter leiden wird. Jetzt konzentriere ich mich aber nicht auf diese Ansgt, sondern auf die glückliche Beziehung, die ich sehe. Positive Gedanken wirken sich auch positiv auf dein Leben aus, dass ist nicht nur eine Redewendung! Ich sehe mich in meinem Traumberuf und mit zwei großartigen Kindern in einem fertig renovierten Haus. Ich konzentriere mich auf die Glücksgefühle und blende alle Sorgen und Zukunftsängste aus. So befreit mache ich mir kleine Ziele zu meinem Weg zum Glück. Das Wichtigste ist erstmal auch die kleinen Momente zu genießen und immer wenn du das mal nicht kannst, kannst du dir die Szenarien, die du gerade gesehen hast wieder vorstellen und mit neuer Energie weitermachen. Diese Methode, in der du dich in deine Wunschzukunft begibst und mit deinen positiven Gefühlen aufgeladen zurück kommst nennt man übrigens „future pacing“.

future-pacing

10 Tips für eine glücklichere Lebensweise

Hier habe ich jetzt noch ein paar kleine Tips für dich, um ein glückliches Leben zu führen:

  1. Nimm dir jeden Abend mindestens 15 Minuten Zeit für dich selbst, ohne Handy oder ähnliches. Vielleicht mit einer Tasse Tee oder Kakao und reflektiere deinen Tag. Nimm dir ein (Notiz-)Buch (zB 5-Jahres Tagebuch) und notiere dir 3-5 gute Dinge von deinem Tag, auch wenn sie noch so klein sein sollten. Du wirst sehen, dass du mit einem besseren Gefühl einschläfst…
  2. Nimm dir morgens die Zeit zu frühstücken. Auch wenn du morgens nicht viel brauchst, dein Körper wird dir dafür danken, dass du ihn langsam in Fahrt kommen lässt. Du kannst die Zeit nutzen, um dich schon mal gedanklich auf den Tag einzustellen und dich zu sortieren.
  3. Frische Luft tut gut – Wenn du nicht mit dem Fahrrad oder zu Fuß zur Arbeit kommen kannst, dann geh vielleicht in der Mittagspause oder nach der Arbeit ein bisschen spazieren, gerne auch mit deinem Partner. Das ist eine gute Gelegenheit sich über den Tag auszutauschen.
  4. Behandle deine Mitmenschen so, wie du behandelt werden möchtest, auch wenn sie es noch nicht tun. Gerade Personen, die sich gut damit fühlen andere runter zu machen oder zu lästern zeigen damit nur ihr geringes Selbstwertgefühl. Zeige also lieber Mitgefühl, vielleicht bewirkt das etwas bei den Menschen.
  5. Wenn du mal so einen richtig *** Tag hast und glaubst alles laufe schief, dann such dir einen Spiegel und grinse dich so doll du kannst für mindestens 20 Sekunden an. Klar sieht vielleicht doof aus, aber das schüttet Glückshormone frei, welche dir helfen den restlichen Tag zu überstehen 😉 Und wenn du dann erstmal weitermachst siehst du auch, dass nicht alles schief läuft.
  6. Hinterfrage deine schlechten Gedanken. Alle sind heute gemein zu dir? Wirklich ALLE?  Dein Leben ist scheiße? Wirklich? Hast du nicht tolle Freunde? Oder hast du nicht zu essen und ein Dach über deinem Kopf? usw… auf einmal ist die Welt und dein Leben gar nicht mehr so schlecht… 😉
  7. Zerteile dir deine Ziele in mehrere Teilziele und feiere (mindestens innerlich) jedes davon erreichte Teilziel. Das motiviert dich dazu weiter zu machen und Erfolg ist auch eine Art des Glücks.
  8. Sei dir bewusst, dass du nicht alleine mit allem zurecht kommen musst. Menschen sind Rudeltiere und keine Einzelgänger! Manchmal hilft es einfach schon etwas auszusprechen oder es aus einem anderen Mund zusammen gefasst zu bekommen um einen anderen Blick auf die Dinge zu bekommen.
  9. Versuche nicht an das negative, sondern an das positive zu denken. Z.B. nicht „Ich habe kein Geld“, sondern „Ich werde ab jetzt mehr Geld haben“. Dazu empfehle ich dir bei Youtube den Film „The Secret – das Geheimnis“ zu schauen oder das Buch zu lesen, da wird die Macht der positiven Gedanken erläutert.
  10. Du hast alles was du brauchst, um deine Ziele zu erreichen schon in dir! Jetzt ist es an der Zeit dich für das Glück zu entscheiden. Sag es! Sprich es aus! „Ich werde ab jetzt ein glücklicheres Leben führen! Ich bin es Wert glücklich zu sein!“ Formuliere dir einen Leitsatz, der zu deiner Situation passt und sage ihn dir auf, wenn du dich danach fühlst. Du hast die Kraft und die Fähigkeiten, die du brauchst – aktiviere sie!

Und jetzt viel Spaß beim glücklich sein!

glueckluch-sein

Zu dem Thema Glück gibt es noch sehr viel zu sagen, aber ich hoffe dir schon so weiter geholfen zu haben. Ob ich das alles so lebe? Ich versuche es. Es liegt in meiner Natur alles zu hinterfragen, daher fällt es mir schwer zufrieden zu sein, aber daran arbeite ich gerade. Ich versuche mich auch an diese 10 Punkte zu halten zB habe ich als Filialleiterin meine Kolleginnen für die Grinse-Methode immer in die Umkleide geschickt, damit sie wieder mehr lächeln und motivierter weiter arbeiten 😉

Ich würde mich freuen vielleicht die ein oder andere Email zu bekommen, denn ich liebe es zu helfen. Ansonsten habe ich noch einige Themen auf der Liste zu denen ich mich in dieser Reihe noch äußern werde. Ich hoffe mit diesem Post schon manche erreicht zu haben.

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag/Abend,

deine Josie

Follow my blog with Bloglovin

Ein Kommentar zu „Glücklich sein – wie geht das?

  1. Ein sehr schönes Thema 🙂 Viel zu viele Menschen sehen nur das große Glück. Doch meiner Meinung nach liegt das Glück in dem Moment indem wir weder an die Vergangenheit noch an die Zukunft denken. Ich bin glücklich wenn ich im Hier und Jetzt lebe. Darum ist es so wichtig auch die kleinen Augenblicke des Glücks im Alltag zu erkennen. Wenn ich nach dem Regen die Sonne auf meiner Haut spüre. Oder ich jemandem eine Freude machen konnte. Aber auch ein gutes Gespräch oder das Gefühl nach einem anstrengendem Training macht mich sehr glücklich 🙂 Alles Liebe Anna

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s